Elektrosmog - unsichtbar und allgegenwärtig

Die Errungenschaften verschiedener Hightech-Geräte bringen einen Nachteil mit sich: den Elektrosmog. Diese elektromagnetischen Felder, die der Fachmann mit einer Messung nachweisen kann, sind für den Laien unsichtbar. Und doch wird er ständig davon umgeben. Ob Fernseher, Computer, WLAN-Router, Radiowecker, Halogenlampe, Telefon und Handy oder die HiFi-Anlage ? all das, was unser Leben angenehmer macht, ist die Ursache von Elektrosmog. Abgesehen von dem unguten Gefühl, dass das alles nicht gerade der Gesundheit zuträglich ist, kann der Elektrosmog tatsächlich zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Schlaflosigkeit, Unruhe, Konzentrationsmangel, Haarausfall, Kopfschmerzen und diverse weitere Krankheitssymptome können durch den Elektrosmog hervorgerufen werden. Leider ist es schwer, zweifelsfrei nachzuweisen, dass die Beschwerden wirklich nur durch den Elektrosmog ausgelöst werden. Zu vielfältig sind die Symptome.

Leiden Sie also unter einer rätselhaften Schlaflosigkeit, plagen sich mit einem diffusen Krankheitsgefühl herum und fühlen sich einfach unwohl, obwohl Ihr Arzt nichts Greifbares feststellen kann, untersuchen Sie einmal Ihre nähere Umgebung. Schlafen Sie unmittelbar in der Nähe einer Steckdose oder reihen sich elektrische Geräte am Kopfende des Bettes auf? Dann bewahren Sie einen kühlen Kopf und gehen Sie auf Abstand zu ihren Elektrogeräten ? zumindest im Schlafzimmer. Die größte Gefahr hinsichtlich des Elektrosmogs besteht in unmittelbarer Nähe der Geräte. Je weiter Sie sich von den Geräten entfernen, desto niedriger wird die Strahlung und ab einer Entfernung von einem Meter ist eine schädliche Strahlung nicht mehr nachzuweisen.

Vermeiden Sie es also, Ihr Schlafzimmer in eine Mulitmedia-Zone zu verwandeln und platzieren Sie Telefon und Handy nicht unbedingt auf dem Nachttisch. Den Radiowecker verbannen Sie am besten ans gegenüberliegende Ende des Zimmers. So reduzieren Sie zum einen die Strahlenbelastung, zum anderen müssen Sie zwangsläufig beim Klingeln des Weckers aufstehen ? und das mit Sicherheit frisch und ausgeruht.

© digital inspiration - Impressum